Datenerhebung zur möglichen Kontaktverfolgung

Wir freuen uns, Sie als Veranstaltungsteilnehmer begrüßen zu dürfen. Um eine eventuell spätere Kontaktpersonenverfolgung zu Ihrem Schutz durchführen zu können, müssen wir zur Auskunftserteilung folgende Daten abfragen.

Merkblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten
(Informationspflicht nach Art. 13 DS-GVO – Direkterhebung beim Betroffenen)
Verantwortlicher: Music College Erfurt e.V. 
Ehrenamtlicher geschäftsführender Vorstand Frank Kießling
Ringweg 8
99098 Erfurt
Innerorganisatorisch für die Datenverarbeitung verantwortlich:
Einrichtung: MUFA Lounge
Frank Sommer
Hirnzigenweg 31
99099 Erfurt
Kontakt:
Telefon 0172 6134515
Fax
E-Mail franksommer@music-college.de
2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
(Art. 13 Abs. 1 lit. b DS-GVO)
Postanschrift: Kontakt:
Datenschutzbeauftragter Telefon
Bereich
Straße und Nr. Fax
PLZ und Ort E-Mail
3. Zwecke der Datenverarbeitung
(Art. 13 Abs. 1 lit. c HS 1 DS-GVO)
Die Daten werden zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten der Krankheit Covid-19 erhoben.
Ausschließlich im Falle einer Infektionsgefahr werden die Daten dem Gesundheitsamt übermittelt.
4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
(Art. 13 Abs. 1 lit. c HS 2 DS-GVO)
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage von:
 Art. 6 Abs. 1c Datenschutzgrundverordnung i.V.m. § 2 Abs. 2 Satz 6 Thüringer Verordnung zur Freigabe
bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung
der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2
 § 16 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz
 Fachliche Empfehlung zur Umsetzung der Thüringer SARS-CoV-2-
Maßnahmenfortentwicklungsverordnung zum 13. Mai 2020 im Bereich der §§ 11-13 SGB VIII
 Pressemitteilung des TLfDI vom 19.05.2020
1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen
(Art. 13 Abs. 1 lit. a DS-GVO)
5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern
(Art. 13 Abs. 1 lit. e DS-GVO)
 Amt für Gesundheit, Juri-Gagarin-Ring 150, 99084 Erfurt
6. Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
(Art. 13 Abs. 1 lit. f DS-GVO)
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.
7. Dauer der Speicherung bzw. Kriterien für die Festlegung der Dauer
(Art. 13 Abs. 2 lit. a DS-GVO)
Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt maximal für die Dauer von einem 1 Monat.
8. Rechte der Betroffenen im Rahmen der Verarbeitung
(Art. 13 Abs. 2 lit. b DS-GVO)
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie
betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über
diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender
unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten
zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende
personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen
aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf
Löschung).
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu
verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene
Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit
gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche
verarbeitet die personenbezogenen Daten dann grundsätzlich nicht mehr (Art. 21 DSGVO).
Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten,
gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu
übermitteln, (Art. 20 DS-GVO).
9. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
(Art. 13 Abs. 2 lit. d DS-GVO)
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der
Aufsichtsbehörde nach Art. 77 Abs. 1 DS-GVO. Dies ist in Thüringen der Landesbeauftragte für den Datenschutz
und die Informationsfreiheit, Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt (www.tlfdi.de).