Ganovenfasching 1997/1998 - Ilmenauer Karnevalklub e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ganovenfasching 1997/1998

Ganoven, Gauner, Betrüger, ...

die Welt scheint übervoll mit diesen Typen zu sein, die mit allen Wassern gewaschen sind und dennoch keine saubere Weste haben. Sie wollen alle nur unser Bestes - unser Geld. Sei es nun ein Vertreter, der Gastwirt, Ihr Vermieter, Ihre Bank, eine Werbefirma, die Versicherung, der Politiker, das Finanzamt oder eine andere Behörde, wie oft fühlt man sich doch hintergangen und angeschmiert.

Andererseits, wer träumt nicht auch selbst einmal vom großen Coup, von der schnell verdienten Mark, dem goldenen Schnitt oder davon dem anderen auch einmal eins auszuwischen.

Beim Ganovenfasching sind Träume erlaubt, die Phantasie vom Gangsterdasein darf wahr werden, die tief in uns steckende kriminelle Energie lassen wir spaßenshalber einmal raus. Wie heißt es doch so schön im Lied vom Ba-Ba-Ba-Banküberfall: "Das Böse ist immer und überall!"

Ich begrüße alle kleinen und großen Ganoven, Politiker und Polizisten, leichten Mädchen und schweren Jungs, sowie allen braven Bürgern (zu denen natürlich Sie zählen) beim Ganovenfasching 1997/98 des IKK in der Festhallenanstalt von Ilmenau.

Dr. Rolf Frielinghaus (Präsident des IKK)

Prinzessin Katrin I. und Prinz Michael I.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü